Seite 3 von 3

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Do 8. Feb 2018, 13:51
von elli²
Das Schlimme ist: Realitätsverweigerung ist auch ein Schritt in Richtung Abgrund. Zu sehen gewesen bei SEHR vielen Vereinen in der Geschichte. Es ist eben doch Mainz 05, genau das.

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Do 8. Feb 2018, 14:00
von Seminator
Shaman hat geschrieben:Hab Dank für deine Fürsorge! :love:


Aber gerne doch :D

@Štěpánka

Unser Mainz 05 ist schon seit ein paar Jahren nicht mehr drin. Es musste der "Marke Mainz 05" weichen. Ob so Auftritte wie der Gestrige der aufstrebenden "Marke" dienlich sind? :shock:

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Do 8. Feb 2018, 17:23
von Štěpánka
kicker.de: Franke entschied sich für die Geschmacksrichtung Zitrone Referee Aytekin erklärt den "Bonbon-Vorfall" in Frankfurt

Ein Hauch von Klasse.
Daß ich das noch einmal über Aytekin sagen muß...

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Do 8. Feb 2018, 17:31
von Rheingauner05
Štěpánka hat geschrieben:kicker.de: Franke entschied sich für die Geschmacksrichtung Zitrone Referee Aytekin erklärt den "Bonbon-Vorfall" in Frankfurt

Ein Hauch von Klasse.
Daß ich das noch einmal über Aytekin sagen muß...


Seht ihr? Der Aytekin ist auch nur ein Mensch, mensch. :daum:

Regt Euch doch nicht so auf, war doch nur "Scheiß Pokal" gestern. Nächste Saison sagen wir dann "Scheiß Erste Bundesliga". :winke:

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Do 8. Feb 2018, 19:53
von Štěpánka
FR: Mainz 05 Ein erschreckendes Bild In diesem jämmerlichen Zustand dürfte es für die Rheinhessen noch nicht einmal für die Relegation reichen

Es gibt für den Betrachter von außen keine schlüssige Antwort auf die Frage, weshalb sich Mainz 05 am Mittwochabend republikweit zum Gespött gemacht und seinem ohnehin angekratzten Image eine weitere tiefe Furche hinzugefügt hat. Diese Antwort müssen nun die Betrachter von innen finden: allen voran Sandro Schwarz, der als Cheftrainer die Hauptverantwortung für den erschreckenden Zustand seiner Mannschaft trägt, und Rouven Schröder, der als Sportchef für die Zusammenstellung einer Truppe verantwortlich ist, die in dieser Formation weder physisch, technisch noch mental den Anforderungen an erstklassigen Fußball gerecht wird.


Das bedeutet lange Tage und kurze Nächte für die Verantwortlichen. Und ob sie erfolgreich sein werden ist noch nicht raus.

Fußballerisch ist von Mainz 05 in dieser Saison noch weniger zu erwarten, als dem erschreckten Publikum bisher ohnehin geboten wurde. Die Saison kann nur noch glimpflich, enttäuschend oder verheerend ausgehen.


Wir freuen uns drauf. :liar:

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Do 8. Feb 2018, 20:01
von elli²
Muahaha. Das hat der Herr Müller (für mich) hervorragend auf den Punkt gebracht. Und ich bin am ehesten für 'verheerend'. Ja, auch wenn der optimistische dadum wieder aufundnieder springt: Das geht noch hinter Köln und noch schlechter als Hamburg. Und wir sind nicht Freiburg, in keiner Weise mehr.

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Do 8. Feb 2018, 20:55
von dadum
Höhö, das ist tatsächlich eine ebenso verheerende Fehleinschätzung. Also Optimismus und Springen.

Interessanter ist für mich da doch die Frage, ob eigentlich glimpflich oder enttäuschend besser wäre, so rein vom Tabellenplatz.

Klar geht das schlechter als Köln oder Hamburg. Und klar geht das auch besser. Und nun?
Man muss halt nicht permanent vom worst case ausgehen, auch wenn das selbstredend psychologische Vorteile haben kann.

Aber dass ich für Dich ein "Optimist" bin überrascht mich gar nicht. Wenn man nur Deine Posts liest kann sich der Eindruck einstellen, dass selbst ein Pups von xy für Dich ein Zeichen wäre, dass es bei Mainz05 gehörig stinkt.

Das kann Spaß machen und hat auch seine Berechtigung. Es ist aber auch einfach unfassbar anstrengend und ermöglicht kaum einen anderen kommunikativen Anschluss als Gegenrede oder "Mittiradieren".

Im Übrigen gehe ich mit der groben Saisoneinschätzung von Herrn Müller konform. Und trotzdem setze ich mich am Samstag wieder in eine Kneipe und zieh mir das Elend rein. Und ich werde kotzen, wenn´s Scheiße läuft und abfeiern, wenns punktet. Egal wie schlecht es war.

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Do 8. Feb 2018, 22:20
von elli²
Ja, es ist okay, wenn man das Ganze noch mag, kann man gucken und hoffen, schimpfen, streiten und sich über alles freuen, wie auch immer.
Für mich ist in erster Linie der Fußball in seiner Gesamtheit irrelevant geworden mit wirklich ...zig Gründen, die zuallererst mal gar nichts mit dem ortsansässigen Fußballverein direkt zu tun hatten. Dass dieser sich eben in einer (sogar schrecklichen) Abwärtsspirale befindet, ist schade, aber auch ein Symptom der ganzen Verlogenheit in diesem Geschäft. Und ich möchte mich, auch einer gewissen mentalen Gesundheitsvorsorge wegen, in keiner Weise mehr engagieren. Das ist ansich nicht sonderlich interessant, aber ich bin eben nicht die einzige, die von 100% 05 auf ca. 3? heruntergefahren ist, und das nach hundert Metern.
Ahja, glimpflich und enttäuschend ist es ja bisher schon gewesen, deshalb verheerend :lol:

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 03:00
von tramp
Als wir vor gut zweieinhalb Jahren für jeweils acht Monate pro Jahr ins noordholländische Exil gezogen sind, haben wir unsere Dauerkarten und unsere Mitgliedschaft mit großem Bedauern und dem Gefühl, etwas zu vermissen, gekündigt. Das Bedauern ist der Erleichterung gewichen, dass wir das Elend meistens nur noch per Live-Ticker im Internet aus der Ferne erleben können (müssen). Das halten wir auch jetzt, während unseres Winteraufenthalts in Mainz, so. Und von Ostern an sind wir wieder für etliche Monate weg, erleben den wahrscheinlichen Abstieg also nur aus der Ferne. (Die Eredivisie ist übrigens keinen Deut besser als die Bundesliga, dasselbe langweilige Gekicke - Ajax und PSV haben die meiste Kohle und die Spitzenplätze, Rotterdam die meisten Vereine in der Liga und keine Chance und für den Rest interessieren sich nur die Nachbarn.)
Was uns bleibt sind schöne Erinnerungen an viele Jahre Mainz 05, viele Auswärtsfahrten durch ganz Deutschland und einige Freundschaften.
Zum Daumendrücken gibt es für uns die Eredivisie Zeilen NL (das ist die niederländische Bundeslige der Segler). Das Team aus unserem Hafen im Norden von Amsterdam steht auf Platz 2 :clap: . Das ist hochklassiger Amateuersport mit wenigen Sponsoren.
Ansonsten gilt für uns, was Elli (schönen Gruß bei der Gelegenheit) geschrieben hat: "Für mich ist in erster Linie der Fußball in seiner Gesamtheit irrelevant geworden."

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 08:56
von elli²
Schönen Gruß zurück, Herr Tramp und alles Gute! Deshalb sieht man Euch nicht mehr....

Ich verlinke hier noch einmal den Text aus dem Tagesspiegel von vor 2 Jahren, den ich gerade eben beim Aufräumen gefunden habe, der es ziemlich genau trifft (außer den Länderspielkram, der mich nie so richtig interessierte). Dabei sind das aber längst nicht alle Gründe.

tagesspiegel: Fußball, wir sollten uns nicht mehr sehen

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 10:22
von Seminator
@dadum

In irgend einer Weise würde ich gerne deinen Optimismus haben. So zu sagen, gegen meine Natur kämpfen. :D
Es gestaltet sich aber schwer, vor allem nach solchen Leistungen. Ich habe mittlerweile auch Bedenken in Bezug auf Schwarz und Schröder. Spätestens nach dem 31.1 frage ich mich, ob sie an Realitätsverlust leiden. Auf dem Papier scheint die Mannschaft nicht so schlecht. In der Praxis fehlen aber die Argumente, dieser Mannschaft Vertrauen auszusprechen. Ich weiß, dass die Transferperiode im Winter nur limitiert Möglichkeiten bietet. Man hätte aber sicher mehr als Ujah und De Jong machen können, sogar sollen. Man sieht, dass die Mannschaft nicht stimmt und auch einige Positionen nicht adequat besetzt sind. Sogar taktisch scheint mir Sandro keine klare Linie zu haben. Vielleicht folgt ihm aber die Mannschaft auch nicht, wie man aus Bells Worte rauslesen könnte. In diesem Fall ist es Sache der Verantwortlichen gegenzulenken. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Sandro in dieser Saison alles verlernt haben muss, was man bei seiner U19 und auch U23 zu sehen bekommen hat.
Man könnte die "Versager" ja auf die Tribüne verbannen. Das Problem ist aber, dass der Ersatz teilweise kein Bundesliga-Format hat. Die Hauptschuld sehe ich nach wie vor bei der Mannschaft. Ich kann aber nicht vergessen, dass Sandro und Rouven die Mannschaft so haben wollten und auch die Möglichkeiten ausgelassen haben, da was zu ändern.
Ich bin auch nicht der Meinung, dass ein anderer Trainer was da ändern könnte. Es sei denn die Mannschaft spielt gegen ihren Trainer, wie man so schön sagt. Ich möchte mir sowas nicht vorstellen und würde auch nicht nachgeben. Man hat doch in Dortmund gesehen, wie das endet.

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 13:06
von dadum
Ihr habt aber schon gelesen, was ich so schreibe?

Bloß weil ich nicht jedes vorstellbare Negativszenario hier ausbreite, heißt das doch nicht, dass ich “Optimist“ bin.

Herrje.
Ich mache mir zu vielen Dingen die unterschiedlichsten Gedanken. Und ich habe nicht zu allem eine abschließende Position.
Aber am Ende des Tages bringt es mir nix, mich intensiv in Problemtrance zu begeben.

Ich beschränke mich auf das, was ich beeinflussen kann.
Und das ist erdulden, freuen, ärgern, da sein, hoffen. Unterstützen vor Ort, auch mal motzen ebenda.

Und Zuversicht macht einiges erträglicher.

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Fr 9. Feb 2018, 13:29
von Štěpánka
Ich versteh Dich. Ich versuche mich immer an "Ich reg mich erst auf, wenn ich wirklich muß". Klappt in der Regel übrigens ganz gut.

Aktuell habe ich aber ein Problem damit. Zum einen weiß ich nicht, ob es nicht langsam doch Zeit wäre - wobei das eh nur auf meine persönliche Befindlichkeit Auswirkungen haben würde und zum anderen habe ich mit einem gewissen Erstaunen gemerkt, daß es sein kann, daß es mir zunehmend egal wird.
Die Durchlauferhitzermentalität von Spielern, die den Verein nur als Sprungbrett nutzen und denen er eigentlich - sicherlich im guten Sinne - gleichgültig ist, die immer zu langsam und zu spät reagierenden Angestellten im nichtsportlichen Bereich (warum zum Teufel hängen seit vielen Wochen im Fanshop in der Stadt diese verdammten Spieltagsschals Mainz - Augsburg als 'Sonderangebot' draußen am Wühltisch? Glaubt da wirklich irgendjemand ernsthaft, daß die noch jemand kauft - außer vielleicht zufällig vorbeischlendernde Augsburgfans?), die überstürzte und von keiner Seite ernsthaft überdachte Gründung der Fanclubabteilung, deren Vorbereitung genauso klasse lief wie das durchschnittlichen Ticketdesaster des Vereins, in der sich zuerst die Mitglieder Positionen zugeschoben haben, damit andere irgendwas nicht werden, deren feste Arbeitsstellen offenbar nicht ausgeschrieben wurden und deren Webauftritt auch nach über einem halben Jahr dasselbe, nämlich nichts, aber auch gar nichts erzählt, warum man eigentlich Mitglied bei ihr werden sollte, wenn man auf die Floskel "greifbarere und attraktivere Mitgliedschaft" und ähnlichen Unsinn nicht hereinfallen mag.

Ich brauche keine Mannschaft, die jedes oder jedes zweite oder auch nur jedes dritte, vierte oder fünfte Spiel gewinnt. 'Meine' Mannschaft darf auch absteigen, wenn es unvermeidlich ist. Aber: Ich würde - und ich bin gutwillig - es sehr schätzen, wenn die Spieler mir während einem Matches den Eindruck vermitteln würden, daß sie sich anstrengen und vor allem, daß es ihnen etwas ausmacht, wenn sie zu verlieren drohen. Und daß sie sich mit allem, was sie haben, dagegen wehren.
Und ich halte das nicht für zuviel verlangt.

edit Und da habe ich den lügenden Aufsichtsratsmugabe und seine Lemminge und den ehemaligen Vorstandsdarsteller noch nicht einmal erwähnt.

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Sa 10. Feb 2018, 10:02
von dadum
Wehren!
Wunderbares Wort.

Genau darum geht´s.

Und was so manchem als Optimismus daher kommt ist zum größten Teil einfach Trotz.

Auf geht´s verdammt noch mal!

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Mi 18. Apr 2018, 22:47
von Štěpánka
reviersport.de: Schalke Sonderzug nach Berlin schon gebucht

:muha:

'tschuldigung! :oops:

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Do 19. Apr 2018, 13:30
von Taifun
Štěpánka hat geschrieben:reviersport.de: Schalke Sonderzug nach Berlin schon gebucht

:muha:

'tschuldigung! :oops:


S04 voll Depp :mrgreen: :mrgreen:

Re: DFB-Pokal Saison 2017/18

Verfasst: Do 19. Apr 2018, 17:06
von Štěpánka