Neue B-Note im A-Sturm

Hier befinden sich alle Newsthreads, die auf der Portalstartseite angezeigt werden.

Moderator: Staff

Benutzeravatar
Štěpánka
Staff
Beiträge: 51722
Registriert: Fr 3. Aug 2007, 15:30
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Neue B-Note im A-Sturm

Beitragvon Štěpánka » Sa 22. Nov 2008, 09:33

Neue B-Note im A-Sturm
...
Gut wäre es, Trainer Jörn Andersen hätte für das Heimspiel am Sonntag (14 Uhr) gegen den erstarkten FC St. Pauli auch so eine Art Gewinngarantie. Denn in Anbetracht der verbesserten Personalsituation wird speziell die Aufstellung des Angriffs zum persönlichen Lotteriespiel. Bringen doch Aristide Bancé (5 Tore/0 Vorlagen), Felix Borja (3/1) und Srdjan Baljak (4/6) allesamt Argumente für einen Startplatz vor. Jeder hat seine gehobene (Zweitliga-)Qualität. Der Serbe Baljak hat zuletzt einige Male im Mittelfeld ausgeholfen, doch seitdem der spielstarke Elkin Soto beim 3:0 in Koblenz in die Startelf zurückkehrte, ist die Rückversetzung des 29-Jährigen nicht mehr nötig. Die Aktionen des filigranen Kolumbianers verrieten, dass es töricht wäre, auf der linken Seite auf Soto zu verzichten.

Borja ist Bancé zu ähnlich
Auf die Bank wird Baljak indes deshalb nicht rotieren - dieses Los trifft wohl eher die Nummer neun, den Ecuadorianer Borja. Zu offensichtlich ist, dass der 25 Jahre alte Angreifer in seiner Spielweise eben dem gesetzten Sturmführer Bancé, 24, ähnelt. Beide haben ihre Stärken im Strafraum, beide sind eher Vollstrecker als Vorbereiter, während der umtriebige und oft auf die Flügel ausweichende Baljak besser zu Bancé passt. Das war eine Erkenntnis des Koblenz-Spiels, der sich Andersen nicht verschließt. "Baljak und Bancé haben gezeigt, dass sie auswärts die bessere Lösung sind", sagt der Trainer, der dem Duo auch morgen gegen die Hamburger einen "kleinen Vorsprung" bescheinigt.
...

FR: FSV Mainz 05 Neue B-Note im A-Sturm

Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron