Unverdauliches Zebras

Hier befinden sich alle Newsthreads, die auf der Portalstartseite angezeigt werden.

Moderator: Staff

Benutzeravatar
Štěpánka
Staff
Beiträge: 51722
Registriert: Fr 3. Aug 2007, 15:30
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Unverdauliches Zebras

Beitragvon Štěpánka » Mo 27. Okt 2008, 08:42

Unverdauliches Zebras

In den vergangenen Wochen, eigentlich seit dem Saisonbeginn in der Zweiten Fußball-Bundesliga, hatte der FSV Mainz 05 bei seinen Fans Begehrlichkeiten geweckt. Die Mannschaft des neuen Trainers Jörn Andersen war mit flottem Vorwärtsfußball an die Tabellenspitze gestürmt - bis die Länderspielpause kam. Danach verloren die Mainzer 0:2 in Aachen, und gestern reichte es im Verfolgerduell am heimischen Bruchweg gegen den MSV Duisburg auch nur zu einem 0:0. Die Folge: Die Anhänger murrten, vereinzelt waren nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Helmut Fleischer sogar Pfiffe zu hören.
Die Verantwortlichen des Klubs nahmen die Nullnummer gegen defensiv gut organisierte und sehr zweikampfstarke Duisburger dagegen sehr gelassen. "Wir können nicht jeden Gegner mit 3:0, 4:0 oder 5:0 heimschicken", sagte Trainer Andersen nach der Partie. Nachdem sein Team zuletzt überzeugt habe, "sind wir jetzt in einer schwächeren Phase gelandet. Das ist im Fußball aber normal".
Auch Präsident Harald Strutz sah in dem torlosen Remis keinen Rückschlag im Hinblick auf die Aufstiegsambitionen. Erstens sei der Gegner gut gewesen, so Strutz, weswegen "man nicht sagen kann, dass das ein absolut falsches Ergebnis wäre". Außerdem müssten sich "die Leute daran gewöhnen, dass man in einem Spitzenspiel auch mal unentschieden spielt". Die gute Duisburger Organisation wurde von den Mainzern allenthalben gelobt. "Es war sehr schwer für uns", sagte nicht nur Innenverteidiger Nikolce Noveski.
...

FR: Mainz 05 Unverdauliche Zebras

Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste